MPU-4-You Logo
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

MPU Gutachten - Alles, was Sie dazu wissen müssen

  • Redaktion MPU-4-YOU
Man schreibt mit Kulli auf Papier
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email senden
  • Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Wird bei einem Führerscheinentzug eine MPU angeordnet, so entscheidet das MPU Gutachten über eine Neuerteilung der Fahrerlaubnis oder auch eben nicht. Einen positiven MPU Test Bescheid erhält der Betroffene meist nur dann, wenn er in einem psychologischen Gespräch den MPU Gutachter von seiner Einsicht überzeugt hat und ihn glaubhaft darlegen kann, dass er seine Verhaltensweisen nachhaltig geändert hat. 

Dabei ist es wichtig zu wissen, wie ein MPU Gutachten erstellt wird, welche Aspekte bei der MPU Begutachtung dabei relevant sind und wie mit einem positiven oder negativen MPU Gutachten weiter zu verfahren ist. Im folgenden Beitrag wollen wir dabei eine Reihe relevanter Fragen zum Thema beantworten, wie z. B.:

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Was ist ein MPU Gutachten?

Der Verlauf einer medizinisch psychologischen Untersuchung (MPU) wird in einem MPU Gutachten protokolliert. Dabei enthält das MPU Gutachten alle wichtigen Ergebnisse aus der ärztlichen Untersuchung, der Testdiagnostik und dem psychologischen Gespräch. Ferner dokumentiert es eine abschließende Beurteilung des Teilnehmers. Das MPU Gutachten hat zum Ziel, eine Prognose auf die zukünftige Fahreignung des Teilnehmers zu liefern.

Hierbei stützt sich Prognose sowohl auf Gegebenheiten der Vergangenheit und der Gegenwart als auch auf ärztliche Gutachten, Abstinenznachweise und besonders auch auf das Gespräch mit dem Verkehrspsychologen. Dementsprechend ist mit einem positiven MPU Gutachten zu rechnen, wenn durch das MPU Gutachten alle Zweifel der Fahrerlaubnisbehörde an der Fahreignung des Betroffenen ausgeräumt werden konnten.

  • Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Wichtige Informationen im Zusammenhang mit dem MPU Gutachten

Eine MPU Untersuchung und damit auch ein MPU Gutachten wird immer vom Betroffenen selbst in Auftrag gegeben. Er ist dabei frei in der Wahl des Zeitpunktes und der Wahl der Begutachtungsstelle. Dabei hat er die MPU Kosten für die MPU Untersuchung und das MPU Gutachten immer selbst zu tragen.

Ein negatives MPU Gutachten sollte nicht an die Führerscheinstelle übersendet werden. Der Betroffene ist dazu nicht verpflichtet.

Achtung:

Wenn das MPU Gutachten beauftragt wird, ist ein Formular auszufüllen. Hierbei muss angegeben werden, an wen das MPU Gutachten geschickt werden soll. Dabei sollte das MPU Gutachten immer an den Antragsteller geschickt werden, da man noch nicht sicher ist, ob das MPU Gutachten positiv oder negativ ausfallen wird. 

Bei einem negativen Gutachten kann man so vermeiden, dass die Führerscheinstelle einen zusätzlichen Beleg dafür erhält, dass der Betroffene nicht geeignet ist zum Führen eines Kraftfahrzeuges.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Gründe für die Anordnung eines MPU Gutachtens

In der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) sind der Führerscheinstelle die Gründe für einen Führerscheinentzug genau vorgegeben. Neben den bekannten Hauptgründen  des Fahrens unter Alkohol oder Drogen, gibt es noch eine Reihe anderer Gründe, die zu einem Fahrverbot führen können und eine MPU Begutachtung (auch Idiotentest genannt) notwendig machen:

Ursache für eine MPU Anordnung

Ausprägung

 

 

Seelische oder körperliche Beeinträchtigung

Epilepsie, Schizophrenie, Manien

oder Krankheit

schwere Depressionen, schwere Diabetes

 

mittlere bis schwere Demenz

 

 

Verdacht auf Abhängigkeit von Alkohol der anderen psychoaktiven

Führen eines KFZ oder Fahrrades mit

Substanzen

einer Blutalkoholkonzentration von mind. 1,6 Promille

 

 

 

Alternativ eine Atemalkoholkonzentration von 0,8 mg/l

 

 

 

Führen eines KFZ oder Fahrrades unter Drogen- oder

 

Medikamenteneinfluss

 

 

Punkte in Flensburg

ab 8 Punkten lt. Bußgeldkatalog im deutschen

 

Fahreignungsregister (FAER)

 

 

Fehlverhalten im Verkehr, charakterliche

deutlich überhöhte Geschwindigkeit

Auffälligkeiten

aggressives Fahrverhalten

Das MPU Gutachten als Ergebnis einer MPU Begutachtung

Das MPU Gutachten ist als Protokoll der medizinisch psychologischen Untersuchung zu verstehen und gibt Auskunft über die Fahreignung des Teilnehmers. Dabei wird das MPU Gutachten durch Ärzte sowie Verkehrspsychologen im Rahmen der MPU Untersuchung erstellt und es gibt immer eine Empfehlung über die Fahreignung ab. Diese Einschätzung dient der Führerscheinstelle als Grundlage für ihre Entscheidung, ob es zu einer Neuerteilung der Fahrerlaubniskommt oder nicht.

Das MPU Gutachten beinhaltet alle aktuellen Befunde der Leistungstests und Gespräche. Dabei muss es in einer allgemein verständ­lichen Sprache abgefasst sein sowie auch nachvollziehbar und überprüfbar sein. Außerdem muss Auskunft zum Hintergrund der Untersuchungs­verfahren gegeben werden, da die Befunde auf Forschungsergebnisse zu stützen sind.

Der MPU Ablauf

Am MPU Begutachtungstag  wird man nach der Anmeldung in der Begutachtungsstelle zunächst einen Fragebogen mit Fragen zur Person, den Lebensumständen und ggf. auch einfachen Fragen zum Umgang mit Alkohol oder Drogen ausfüllen. Danach schließt sich die eigentliche MPU an, die in drei Teile geteilt ist. 

Neben einer medizinischen Untersuchung gibt es einen Reaktions- und Leistungstest und das psychologische Gespräch mit dem Verkehrspsychologen. Dabei stellt das psychologische Gespräch den eigentlichen Knackpunkt in den meisten Fällen dar und entscheidet auch maßgeblich über ein positives oder negatives MPU Gutachten. Für detaillierte Informationen zum MPU Ablauf lesen Sie doch bitte unseren Artikel.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Die verschiedenen Arten des MPU Gutachtens

Im Anschluss an die medizinisch psychologische Untersuchung erwartet der Teilnehmer natürlich ungeduldig das Ergebnis. Mit etwas Glück kann ihm das unter Vorbehalt schon am MPU Begutachtungstag mitgeteilt werden. Jedoch erhält der Prüfling  das offizielle Gutachten erst nach ca. 14 Tagen, da teilweise noch Blutuntersuchungen und andere Befunde ausgewertet werden.

Im MPU Gutachten selbst werden dann alle Details der Untersuchung und der Gespräche dokumentiert. Dabei müssen alle verwertbaren Befunde und die Inhalte der Gespräche vollständig abgebildet werden. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben, um eine Überprüfbarkeit des MPU Gutachtens zu gewährleisten.

Sind verschiedene Ausführungen im MPU Gutachten für den Betroffenen nicht verständlich oder nachvollziehbar, so kann er sich jederzeit schriftlich oder mündlich an den Gutachter wenden.

Für den Fall, dass das Gutachten negativ ausfällt, geben die MPU Gutachter in ihrem MPU Gutachten zumeist Empfehlungen, wie und durch welche Maßnahmen eine Verbesserung erreichbar ist. Wenn man hierzu genauere Erläuterungen oder Aktionstipps benötigt, kann man sich auch im Nachhinein wieder an die Begutachtungsstelle wenden

Positives MPU Gutachten

Hat der Teilnehmer ein positives MPU Gutachten erhalten, ist der Weg zum Führerschein frei. In diesem Fall sendet er das MPU Gutachten an die Fahrerlaubnisbehörde, die wiederum dann die Neuerteilung der Fahrerlaubnis genehmigt bzw. von einem Führerscheinentzug absieht.

Negatives MPU Gutachten

Hat der Teilnehmer ein negatives MPU Gutachten erhalten, so sollte er dies nicht bei der Fahrerlaubnisbehörde einreichen. Dies würde zu einem Ablehnungsbescheid führen und zu einem Eintrag in das Fahreignungsregister. Stattdessen sollte der Betroffene den bereits gestellten Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis zurückziehen. Dabei kann der Antrag jederzeit wieder neu gestellt werden.

Auch für den Fall, dass der Betroffene noch im Besitz seines Führerscheins ist, sollte er ein negatives MPU Gutachten nicht einreichen. Dabei wird die Fahrerlaubnisbehörde zwar den Führerschein entziehen, da sie von einer Nichteignung ausgeht, jedoch erspart der Betroffene sich den Ablehnungsbescheid und den  Eintrag in das Fahreignungsregister.

Negatives MPU Gutachten anfechten?

Bei einem negativen MPU Gutachtenstellt sich oft die Frage, ob dies nicht rechtlich überprüft werden kann. Jedoch kann ein MPU Gutachten nicht unmittelbar in eine richterliche Überprüfung gebracht werden. Erst nach der Entziehung der Fahrerlaubnis oder der Ablehnung einer Neuerteilung kann das MPU Gutachten im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens überprüft werden. 

Dabei werden die einzelnen Wertungen des Gutachters immer akzeptiert werden, solange sie nicht wissenschaftlichen Grundsätzen widersprechen. Deshalb sind die Erfolgsaussichten meist gering und die Verwaltungsverfahren können sich außerdem sehr in die Länge ziehen. Eine professionelle MPU Vorbereitung auf die MPU Begutachtung macht immer mehr Sinn. 

Will ein Betroffener trotzdem rechtliche Schritte gegen das MPU Gutachten einleiten, so sollte er auf jeden Fall anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Bedingt geeignetes MPU Gutachten

Wird ein bedingt geeignetes MPU Gutachten ausgestellt, so ist dies zunächst einmal weder positiv noch negativ zu werten. Es beinhaltet dann eine Nachschulungsempfehlung durch den Gutachter. Dabei sieht der MPU Gutachter noch Defizite in Bezug auf die Fahreignung, er gibt den Betroffenen jedoch die Chance, diese durch geeignete Schulungskurse zu beseitigen ohne eine erneute MPU Begutachtung durchlaufen zu müssen.  

Dabei muss der Betroffene dann entsprechende Kurse besuchen, um die Fahrerlaubnis wiederzuerlangen. Die Beurteilung aus dem Kursbesuch sollte dann der Fahrerlaubnisbehörde vorgelegt werden und diese erteilt dann in der Regel die Fahrerlaubnis wieder. Hierbei sind sowohl Verkehrspsychologen als auch die Gutachter bei der Auswahl relevanter Kurse behilflich.

Nachschulungskurse nach der MPU

Nach § 70 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) wird in bestimmten Fällen eine neue Fahrerlaubnis nach der erfolgreichen Teilnahme an einem § 70 Nachschulungskurs erteilt. Dabei werden bei den Nachschulungskursen meist verschiedene Kurse je nach Deliktart angeboten (Alkohol oder Drogen). Die Kurse werden bei den bekannten Beratungsstellen des TÜV, der DEKRA und anderen Anbietern abgehalten.

Führerschein zurück ohne MPU?

Kann man eine MPU vermeiden? Diese Frage stellt sich schnell bei den Betroffenen, denn sowohl die Kosten als auch die Durchfallquoten schrecken zunächst einmal ab. Die wenig attraktiven Optionen sollten hier ebenfalls dargestellt werden, für die jedoch insgesamt keine Empfehlung ausgesprochen werden kann, bzw. auch dringend abgeraten werden muss.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

MPU Verjährung

Eine MPU Anordnung kann man umgehen, dafür ist aber sehr viel Geduld nötig. Eine wirkliche MPU Verjährung gibt es zwar nicht, da Anordnungen seitens der Behörden nicht verjähren können. Jedoch wird der Eintrag der MPU Anordnungnach 15 Jahren aus der Führerscheinakte gelöscht und eine Neuerteilung der Fahrerlaubnis ist dann auch ohne MPU Begutachtungund MPU Gutachten möglich. 

Allerdings kann die Fahrerlaubnisbehörde nach dieser Zeit verlangen, dass eine erneute Fahrprüfung sowohl theoretisch als auch praktisch zu absolvieren ist. Fraglich bleibt dabei immer, ob man so lange auf den Führerschein verzichten kann oder will. 

Außerdem  fraglich bleibt, ob nicht das Risiko einer erneuten Fahrprüfung mit den entstehenden Kosten und dem Aufwand diese Option generell unattraktiv macht. 

Einen EU-Führerschein im Ausland machen?

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes ist es seit April 2012 auch möglich, einen EU Führerschein im Ausland zu machen und damit eine MPU zu umgehen. Jedoch muss dabei die verhängte Sperrzeit des Verfahrens berücksichtigt werden. 

Allerdings ist diese Option nur dann rechtmäßig, wenn der Betroffene mindestens 6 Monate im entsprechenden Land auch wohnhaft war. Deshalb ist es nicht möglich, für eine Führerscheinprüfung für ein Wochenende ins EU Ausland zu reisen um dort einen Führerschein zu erhalten. 

Werden die Angaben zum Wohnsitz gefälscht, handelt es sich um eine Betrugsstraftat.

Exkurs: Kann man ein MPU Gutachten kaufen?

Nur der Vollständigkeit halber wollen wir an dieser Stelle auf die im Internet häufig diskutierte und auch angebotene Option des MPU Gutachten kaufeneingehen.

Vorab: Ein MPU Gutachten zu kaufen ist illegal!

Hierbei handelt es sich um ein gefälschtes Dokument. Wer ein gefälschtes MPU Gutachtenim Internet kauft, macht sich nach § 267 Strafgesetzbuch (StGB) einer Urkundenfälschung strafbar. Dabei kann eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren möglich sein. Außerdem sollte man damit rechnen, dass die Fahrerlaubnisbehörde das MPU Gutachten sehr genau auf seine Echtheit überprüfen wird. 

Wird dabei eine Fälschung festgestellt, so droht nicht nur die beschriebene Strafe, auch der Führerschein rückt erst einmal in weite Ferne.

Eine optimale MPU Vorbereitung als solider Weg zurück zum Führerschein

Bei einer Anordnung eines MPU Gutachtens nach einem Führerscheinentzug ist eine professionelle Vorbereitung auf eine MPU Begutachtung eigentlich der einzig gangbare Weg, um legal in absehbarer Zeit wieder zu einem Führerschein zu kommen. 

Deshalb sollte man sich als Betroffener frühzeitig nach dem Verkehrsdelikt mit den Möglichkeiten der MPU Vorbereitung befassen und einen möglichst optimalen Weg wählen, um souverän der MPU Begutachtung entgegen gehen zu können. 

Es gibt eine Vielzahl von Vorbereitungsmöglichkeiten, die jedoch nicht immer eine individuell ausreichende Schulung hinsichtlich der Prüfungssituation bieten können.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Intensive Auseinandersetzung mit der Deliktthematik ist gefragt

Da insbesondere das psychologische Gespräch meist den Ausschlag für ein positives oder negatives MPU Gutachten gibt, ist eine solide Vorbereitung hierauf dringend geboten.  Dabei will der MPU Gutachter vom Betroffenen überzeugt werden, dass er eine vernünftige Einsicht in sein Fehlverhalten gewonnen hat und dementsprechend nachhaltig und zuverlässig seine Verhaltensweisen verändert hat. 

Diese Überzeugungsleistung kann man meist dann nur erbringen, wenn man sich intensiv mit der eigenen Thematik auseinandergesetzt hat. Deshalb ist in der MPU Vorbereitung auch das Einzelcoaching mit einem Verkehrspsychologen der sicherste Weg zu einem positiven MPU Gutachten. 

Für weitere Informationen zur Vorbereitung und auch den Kosten empfehlen wir unsere Artikel: MPU Vorbereitung  und MPU Kosten.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent