MPU-4-You Logo

MPU umgehen – Komme ich auch ohne eine MPU wieder zu meinem Führerschein?

Schuhe zwei Pfeile mit Schriftzug Plan A und Plan B
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email senden

Wer seinen Führerschein entzogen bekommen hat und einen MPU Test absolvieren soll, stellt sich schnell die Frage, ob er nicht irgendwie die MPU umgehen kann. Eine MPU kostet nicht nur relativ viel Geld, auch bedarf sie einer intensiven MPU Vorbereitung, sie kostet viel Zeit und die Durchfallquoten sind trotzdem noch hoch. Deshalb liegt es nahe, sich zu fragen, ob es Mittel und Wege gibt, eine MPU umgehen zu können. 

In diesem Beitrag wollen wir die verschiedenen Ansätze vorstellen, wie sich ein MPU umgehen legal und auch illegal darstellt. Dabei werden wir der Vollständigkeit halber auch bekannte illegale Vorgehensweisen ansprechen, von denen wir jedoch bereits an dieser Stelle dringend abraten müssen. Außerdem wollen wir die häufigsten Fragen in diesem Zusammenhang klären:

  • Kann eine MPU verjähren?
  • Kann man eine MPU umgehen durch einen EU Führerschein?
  • Kann man ein MPU Gutachten kaufen?
  • Kann man eine MPU umgehen mit einem Anwalt?
Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

MPU – der rechtliche Rahmen

Die Anordnung einer MPU ist ein Verwaltungsakt seitens einer Behörde. Dabei kann eine Fahrerlaubnisbehörde eine MPU aus verschiedenen Gründen anordnen. In der Praxis gründet sich eine MPU Anordnung in den meisten Fällen auf die Abklärung einer Alkohol– oder Drogenproblematik, jedoch kommen auch andere Gründe in Frage.

MPU wegen Alkohol

Eine MPU wegen einem Alkoholdelikt kann nach § 13 Nr. 2 FeV angeordnet werden, wenn

  • eine Alkoholabhängigkeit besteht oder nach einem ärztlichen Gutachten Anzeichen eines Alkoholmissbrauchs vorliegen oder sonstige Tatsachen einen Alkoholmissbrauch begründen.
  • Wiederholte Verkehrsverstöße unter Alkoholeinfluss stattgefunden haben.
  • Ein Fahrzeug mit einer Blutalkoholkonzentration von mindestens 1,6 Promille geführt wurde.
  • Bereits einmal die Fahrerlaubnis aus den vorgenannten Gründen entzogen war oder
  • Geklärt werden soll, ob ein Alkoholmissbrauch nicht mehr besteht.

Weitere Gründe für eine MPU Anordnung

  • Die Klärung von Eignungszweifeln im Hinblick auf Betäubungsmittel und Arzneimittel (Drogendelikte)
  • Zweifel an der Eignung eines Bewerbers während der theoretischen oder praktischen Fahrerlaubnisprüfung 
  • Bei erstmaliger Erteilung der Fahrerlaubnis wenn wegen früherer Straftaten Eignungszweifel bestehen.
  • Wenn eine Fahrerlaubnis schon mindestens zweimal entzogen war und neu beantragt wurde
  • Bei einem Fahrerlaubnisentzug wegen einer Verkehrsstraftat, wenn diese neu beantragt wird.
  • Bei Verkehrsverstößen innerhalb der Fahrerlaubnisprobezeit.
  • Beim Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis, wenn diese wegen Überschreitung der Höchstpunktezahl  (8 Punkte!) entzogen worden war.
Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Kann man eine MPU Anordnung anfechten, um die MPU umgehen zu können

Die Anordnung einer MPU kann man in Fällen, in denen die Anordnung auf dem Ermessen einer Behörde beruht und nicht zwingend verlangt wird, anfechten mit der Hilfe eines Anwalts. Dies ist auf dem Verwaltungsrechtsweg möglich und wird meist mit der Unverhältnismäßigkeit der Maßnahme begründet. 

Allerdings ist eine Anfechtung einer MPU Anordnung auf dem Verwaltungsrechtsweg eine mitunter sehr langwierige Angelegenheit und der Ausgang ungewiss, ob eine Unverhältnismäßigkeit wirklich belegt werden kann. 

In den meisten Fällen ist eine Anfechtung nicht von Erfolg gekrönt und deshalb auch kein wirklich empfehlenswerter Weg zum MPU umgehen. Die MPU Anfechtung kostet viel Zeit auf dem Weg zum Führerschein und hat wenig Erfolgsaussichten.

Kann eine MPU Anordnung verjähren?

Wenn man sehr viel Geduld und Zeit hat, kann man eine MPU umgehen durch eine Art „Verjährung“. Dabei kann eine Anordnung einer Behörde nicht wirklich verjähren, aber eine MPU Anordnung wird als Eintrag in der Führerscheinakte nach 15 Jahren gelöscht. Danach ist eine Neuerteilung der Fahrerlaubnis auch ohne MPU möglich. 

Jedoch kann die Fahrerlaubnisbehörde nach dieser Zeit andere Auflagen machen. Sie kann verlangen, dass eine erneute Fahrprüfung theoretisch und praktisch gemacht werden muss. Dies bedeutet nicht nur zusätzlichen Zeitverlust und einen großen Aufwand, auch entstehen hierbei hohe Kosten, die diese Option eigentlich uninteressant machen. 

Für detaillierte Infos hierzu lesen Sie bitte auch unseren Artikel: MPU Verjährung.

Einen EU-Führerschein im Ausland machen?

Seit April 2012 ist es möglich, einen EU Führerschein im europäischen Ausland zu machen und man kann dadurch eine MPU umgehen. Dabei ist jedoch die in Deutschland verhängte Sperrfrist seitens der Fahrerlaubnisbehörde zunächst zu beachten, egal, ob es um ein MPU umgehen in Polen oder ein MPU umgehen in der Schweiz geht. 

Ein EU Führerschein im Ausland kann allerdings nur dann legal eine MPU umgehen, wenn der Betroffene für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten auch tatsächlich wohnhaft war in diesem Land. Führerscheinkurse übers Wochenende mit Führerscheinprüfung im EU Ausland sind deshalb nicht legal. 

Werden dabei Anmeldungen des Wohnsitzes gefälscht und falsche Angaben gegenüber Behörden gemacht, handelt es sich um eine Betrugsstraftat.

Kann man ein MPU Gutachten kaufen um eine MPU umgehen zu können?

Im Internet werden heute auch MPU Gutachten zum Kauf angeboten. Dabei handelt es sich natürlich immer um ein gefälschtes Dokument und der Kauf ist deshalb illegal. Der Käufer macht sich in diesem Fall der Urkundenfälschung strafbar nach § 267 Strafgesetzbuch (StGB). Dies kann im ungünstigsten Fall eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren nach sich ziehen. 

Außerdem kann man davon ausgehen, dass eine Fahrerlaubnisbehörde ein MPU Gutachten immer sehr genau auf Echtheit überprüfen wird. Wird dabei eine Fälschung erkannt, sind nicht nur die beschriebenen Strafen relevant, auch eine Neuerteilung des Führerscheins wird nicht so einfach wieder möglich sein.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Fazit zum Thema MPU umgehen

Die Optionen, eine Führerschein MPU umgehen zu können sind also entweder unattraktiv oder schlimmstenfalls sogar strafbar. Alle MPU umgehen Erfahrungen zeigen keinen überzeugenden Weg auf. Jedenfalls sind sie in den meisten Fällen keine Lösung der eigenen Thematik. Gerade wenn der Führerschein beruflich und /oder privat gebraucht wird, empfiehlt sich immer eine frühe und gründliche MPU Vorbereitung. 

Dies verlangt Einsatz und eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Deliktthematik. Außerdem entstehen relevante Kosten. Jedoch ist dieser Weg immer solider und planbarer als die Varianten zum MPU umgehen. Um die eigenen Chancen auf ein positives MPU Gutachten erhöhen zu können, kann man eine gute Strategie entwickeln. 

Auf jeden Fall sollte man ein Erstgespräch bei einem Verkehrspsychologen suchen, der die eigene Deliktsituation professionell analysieren kann und gute Handlungsempfehlungen für eine weitere MPU Vorbereitung aussprechen kann. Alle weiteren wichtigen Informationen entnehmen Sie doch bitte unseren Beiträgen: MPU Vorbereitung, MPU Kosten, MPU Ablauf und MPU Dauer.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

MPU Vorbereitung benötigt?

Vorbereitungskurs Online MPU