MPU-4-You Logo
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

MPU Vorbereitung - Darauf kommt es an!

  • Redaktion MPU-4-YOU
MPU Therapeutin sitzt mit Klienten auf dem Sofa
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email senden
  • Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Die MPU Vorbereitung ist die Basis, um den Führerschein wieder zu erlangen. Ohne eine gezielte
MPU Vorbereitung ist es kaum möglich die Medizinisch Psychologische Untersuchung, also den MPU Test, zu bestehen.  Bei der MPU Begutachtung versucht der Gutachter, der ein Psychologe ist, herauszufinden, ob Sie glaubhaft Ihre Vergehen einsehen und ob eine Verhaltensänderung stattgefunden hat.

Ein Durchfallen durch die MPU Prüfung ist teuer und bringt auch eine lange Zeitdauer mit sich, bevor man wieder eine Begutachtung angehen sollte. Daher sollte man die MPU Vorbereitung nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Im folgenden Artikel beantworten wir Ihnen alle wichtigen Fragen zur MPU Begutachtung. Welche
MPU Vorbereitungen gibt es? Wie läuft eine MPU Vorbereitung in der Regel ab? Wie lange dauert die MPU Vorbereitung? Was kostet die MPU Vorbereitung bei einem Verkehrspsychologen.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Rechtzeitig mit der MPU Vorbereitung beginnen

In den meisten Fällen ist schon zeitnah zur Tatbegehung oder spätestens mit der Verurteilung klar,
dass man eine MPU zu absolvieren hat, wenn man die Fahrerlaubnis wiedererhalten möchte. Dabei
gilt immer der Grundsatz: Je früher die Vorbereitung, desto höher sind auch die Erfolgschancen.

Beginnt man erst kurzfristig vor dem MPU Termin mit einer MPU Vorbereitung, kann man meistens
die vorausgesetzte, nachhaltige Verhaltensänderung nicht nachweisen. Dies kann dann dazu
führen, dass ein Teilnehmer trotz bester Vorsätze nicht bestehen wird. Deshalb ist es besonders
wichtig, sich frühzeitig professionell beraten zu lassen und einen guten Fahrplan für die MPU
Begutachtung auszuarbeiten.

Wer betrunken am Straßenverkehr mit einem Fahrzeug teilnimmt (Auto, Motorrad, Fahrrad) muss
bei einer festgestellten Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr, immer eine MPU
Begutachtung über sich ergehen lassen. Bei einer Alkoholfahrt mit einem Kraftfahrzeug sollte man
bei Einleitung eines Strafverfahrens (immer ab 1,1 Promille) bereits das Thema MPU aktiv klären.

Außerdem ist dies empfehlenswert bei einer Ordnungswidrigkeit aufgrund von Alkohol, wenn es bereits eine frühere Alkoholfahrt gab. Ferner ist es bei Fahrten unter Drogeneinfluss oder einer
bereits drohenden Entziehung der Fahrerlaubnis bei 8 Punkten angebracht, das Thema MPU zu
klären.

  • Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren

Das MPU Erstgespräch – warum ist dieses wichtig?

Ein Erstgespräch bei einem anerkannten Verkehrspsychologen ist als erster Schritt für eine MPU
Vorbereitung auf jeden Fall zu empfehlen. Hierbei kann bei der MPU Beratung eine zuverlässige Analyse der eigenen Situation erstellt werden und die Planung einer professionellen MPU Vorbereitung gemacht werden.

Jedoch sollte man bei der Auswahl des Partners auf eine solide Qualifikation des Gutachters achten. Dabei sollte man nur einen Fachpsychologen für Verkehrspsychologie oder einen anerkannten verkehrspsychologischen Berater in Betracht ziehen.

Im Erstgespräch kann z. B. geklärt werden, ob im individuellen Fall Abstinenznachweise zu erbringen sind, zu welchem Zeitpunkt eine MPU Sinn macht und welche individuelle Vorbereitung geboten ist. Außerdem wird hier über den Ablauf einer medizinisch psychologischen Untersuchung aufgeklärt.

Welche MPU Vorbereitungen gibt es?

Für die Vorbereitung auf die MPU Begutachtung gibt es zwei verschiedenen Möglichkeiten.
Entweder kann man in individuellen Einzelsitzungen bei einem Psychologen eine sehr
individuell angepasste Vorbereitung vornehmen oder man kann in einem Gruppenkurs
gemeinsam mit anderen Betroffenen die Themen aufarbeiten. Beide Wege haben Vor- und
Nachteile, wie wir im Folgenden aufzeigen werden.

Allerdings ist die MPU Prüfung generell sehr streng in der Auslegung und die MPU Vorbereitung auf das medizinisch psychologisch Gutachten muss sehr professionell und individuell angepasst sein. Das Durchfallen bei der Prüfung verursacht wiederum sehr hohe Kosten an und es kostet sehr viel wertvolle Zeit auf dem Weg zur Fahrerlaubnis. 

Deswegen ist es unbedingt zu empfehlen, die Vorbereitung mit psychologischen Einzelsitzungen zu wählen um eine bestmögliche Vorbereitung zu gewährleisten.

MPU Vorbereitung Einzelsitzungen

Eine MPU Vorbereitung in Einzelsitzungen findet in individuellen Terminen mit einem
anerkannten Verkehrspsychologen oder einem verkehrspsychologischen Berater statt.

Dabei werden durchschnittlich 10 Sitzungen benötigt, um eine optimale Vorbereitung auf die
MPU Begutachtung zu gewährleisten.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Vorteile der MPU Einzelvorbereitung

Der entscheidende Vorteil der Einzelsitzungen besteht in der ganz individuellen Vorbereitung. Hierbei wird ausschließlich auf die individuelle Problematik und Ausgangslage abgestellt und jede Schulungsmaßnahme darauf abgestimmt.

Im psychologischen MPU Gespräch ist es entscheidend, den MPU Gutachter von der eigenen Einsicht in das Fehlverhalten zu überzeugen und glaubhaft darzulegen, dass die eigenen Verhaltensweisen nachhaltig und dauerhaft verändert wurden.

Dies gelingt am besten in einer individuellen Vorbereitung. Außerdem bieten Einzelsitzungen meist eine Zeitersparnis, da weniger Sitzungen notwendig sind und diese lassen sich auch flexibel vereinbaren im Gegensatz zu festen Gruppenterminen.

Ablauf der Vorbereitung bei Einzelsitzungen

Im Gespräch mit dem Verkehrspsychologen wird die individuelle Deliktproblematik aufgearbeitet und eine angepasste Strategie für die MPU Begutachtung entwickelt. Außerdem wird natürlich umfangreich über die Abläufe und Inhalte der MPU Begutachtung aufgeklärt.

Hierbei wird auch die Beantwortung der typischen Fragen aus dem psychologischen Gespräch bei der MPU Begutachtung für den persönlichen Fall trainiert und meist auch in einem Simulationsgespräch geübt. Im Anschluss an die Sitzungen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat, das er bei der MPU Begutachtung vorlegen kann.

Kosten der MPU Vorbereitung beim Verkehrspsychologen

Für eine einstündige Sitzung beim Verkehrspsychologen müssen zwischen 80 und 150 Euro
veranschlagt werden. Deshalb kann die individuelle MPU Vorbereitung bis max. 1500 Euro
für die MPU Vorbereitung betragen, wenn man durchschnittlich 10 Sitzungen annimmt.

MPU Vorbereitung Gruppenkurse

Eine Vorbereitung in Gruppenkursen wird von vielen Anbietern in verschiedenen Varianten angeboten. Bekannte Anbieter sind der TÜV und die DEKRA und eine Reihe weiterer privater
Anbieter. 

Dabei haben die Gruppenkurse oft unterschiedliche Längen und werden über
einen längeren Wochenzeitraum (z. B. 18 Sitzungen) oder teilweise auch in
Wochenendseminaren angeboten. Auch variiert die Teilnehmerzahl stark und es werden
sowohl Gruppenkurse für Kleingruppen (z. B. 5 Personen) als auch größere Veranstaltungen
angeboten.

Vorteile und Nachteile der MPU Gruppenvorbereitung

Gruppenkurse bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und ggf.
von ihren Erfahrungen zu profitieren. Jedoch bleibt bei der Vielzahl an Teilnehmer nur eine
sehr begrenzte Möglichkeit, eine angepasste optimale MPU Vorbereitung für die eigene
Situation zu erarbeiten. Hierbei ist der Teilnehmer weitgehend auf sich selbst gestellt, das
erlernte in eine eigene MPU Strategie umzusetzen.

Gruppenkurse kosten meist auch mehr Zeit, da sie über einen längeren Zeitraum angesetzt sind und nicht flexibel gestaltet werden können. Fraglich ist tatsächlich, ob die zeitaufwändige Auseinandersetzung mit den MPU Problematiken anderer Teilnehmer sinnvoll ist oder nicht doch eher eine individuell abgestimmte Einzelberatung effektiver ist.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Ablauf der Vorbereitung bei MPU Gruppenkursen

Gruppenkurse informieren zunächst über alle wichtigen Themen und Abläufe der MPU
Begutachtung. In der MPU Vorbereitung wird dann auch ein Hauptaugenmerk auf das
psychologische Gespräch gelegt und dessen Vorbereitung. Hierbei werden anhand von
typischen Fragen Übungen gemacht und ausgewertet.

Auch finden sogenannte Simulationsübungen statt, bei denen einzelne Teilnehmer dann in eine MPU Begutachtungssituation versetzt werden und Prüfungsfragen beantworten. Dabei werden
zwar die individuellen Problematiken der einzelnen Teilnehmer angeschnitten, eine umfangreiche persönliche MPU Vorbereitung ist jedoch nicht möglich.

Kosten der MPU Vorbereitung in der Gruppe

Die Kosten für einen MPU Gruppenkurs können stark variieren. Im Mittel liegen sie zwischen
600 und 800 Euro für einen ca. 18 stündigen Kurs. Jedoch sind Schulungen in Kleingruppen
meist teurer. Da sehr viele Anbieter in diesem Segment Kurse anbieten, empfiehlt sich auf
jeden Fall ein gründlicher Vergleich der Angebote und Preise.

Was Sie von einer seriösen Beratung erwarten können

Eine professionelle, seriöse Beratung sollte Ihnen Klarheit über die eigene Situation, ihre
Chancen zum MPU bestehen, den Ablauf einer MPU und evtl. notwendige Vorbereitungen
(Abstinenznachweis) bieten. Im Einzelnen sollte die Beratung folgende Elemente enthalten:

  • Sie sollte von einem Psychologen mit Diplom- oder Master-Abschluss geführt werden, der
    eine verkehrspsychologische Ausbildung absolviert hat und sich regelmäßig fortbildet.
    Außerdem kennt er alle aktuell gültigen Beurteilungskriterien, an denen sich Gutachter in der
    MPU orientieren
  • Genauer Erläuterung des Ablaufs einer MPU
  • Was in Ihrem individuellen Fall in der MPU gefordert sein wird. Dabei informiert sich
    der Berater objektiv sowie vertraulich über Ihre Verkehrsauffälligkeiten. Er fordert Sie auf,
    Urteile, Auszug aus dem Verkehrszentralregister, Schriftverkehr mit der Führerscheinstelle
    oder bisherige Gutachten vorzulegen
  • Wie Ihre aktuellen Chancen derzeit für einen positiven Bescheid bei der MPU stehen
  • Ob die Konsequenzen und Verhaltensänderungen, die Sie nach dem Delikt bisher
    gezogen haben, ausreichend sind
  • Welche Vorbereitungen eventuell noch nötig sind
  • Wann Sie sich zur MPU anmelden sollten/können
  • Welche medizinischen Belege in Ihrem Fall für eine positive Begutachtung notwendig
    sind
  • Er händigt Ihnen nach Abschluss ein schriftliches Beratungsergebnis oder eine
    Teilnahmebescheinigung für die MPU Vorbereitungsmaßnahme aus

Warum sich eine MPU Vorbereitung lohnt

Eine MPU Vorbereitung lohnt sich auf jeden Fall, wie die Zahlen klar belegen. Von den Betroffenen,
die eine hinreichende MPU Vorbereitung in Anspruch genommen haben, konnten 85 bis 95 Prozent
die MPU Begutachtung mit einem positiven Bescheid abschließen. Ohne jegliche Vorbereitung ist
dies laut den Daten vom ADAC nur 10 bis 15 Prozent der Teilnehmer gelungen.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Wie ist der Ablauf einer MPU Vorbereitung?

Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Erstgespräch bei einem Verkehrspsychologen. Bei der MPU
Vorbereitung wird der eigene Fall eingeschätzt und eine Strategie zur Vorbereitung auf die MPU Begutachtung erarbeitet. Auch erhält man dabei alle Informationen zu den Inhalten und dem Ablauf der MPU. Anschließend kann dann eine individuelle Vorbereitung durch Einzelgespräche beim Psychologen oder in einem Gruppenkurs erfolgen.

Hier werden dann alle relevanten Inhalte für die MPU erarbeitet und geübt. Idealerweise ist dies auch begleitet von sogenannten Simulationsgesprächen, bei denen die konkrete Situation des psychologischen Gespräches der MPU anhand der relevanten Fragen geübt wird. Nach Ablauf
des Vorbereitungsprogramms folgt in der Regel eine Nachbesprechung und es wird eine Bescheinigung über die Teilnahme ausgestellt, die bei der medizinisch psychologischen Untersuchung vorgelegt werden kann.

Wie wird eine MPU Vorbereitung durchgeführt?

Für eine Einzelberatung beim Psychologen oder einem Gruppenkurs werden normalweise feste Termine vereinbart, die dann vor Ort wahrgenommen werden. Außerdem ist es möglich eine
MPU Vorbereitung Online vorzunehmen, die man bequem von zu Hause durchführen kann.
Dabei werden verschiedene Modelle angeboten.

Ein gutes Angebot enthält ein kostenloses Erstgespräch, das per Telefon oder z. B. Skype vorgenommen wird. Aufgrund des Datenschutzes, muss der Klient allerdings schriftlich zustimmen, da es bei Skype zu Datenlücken und Speicherung der Daten kommen kann.
Alternativ kann über Zoom oder ähnliche Kommunikationsmedien eine Beratung erfolgen.


Daran schließt sich ein MPU Onlinekurs an und es gibt ein individuelles MPU Gespräch sowie ein
Simulationsgespräch als Übung für den psychologischen Frageteil der MPU. Besonders vorteilhaft ist hier das flexible Arbeiten von zuhause, bei dem man keine festen, auswärtigen Termin einplanen muss und die Vorbereitungszeiten individuell und zu jeder Tageszeit wahrnehmen kann. Auch ist hier eine genauso individuelle Betreuung wie in einem persönlichen Termin vor Ort möglich.

Ist eine Vorbereitung notwendig?

Eine MPU Vorbereitung in Form von psychologischen Gesprächen oder einem Gruppenkurs ist nicht vorgeschrieben seitens der Fahrerlaubnisbehörde und wird auch nicht von einem Gutachter verlangt.
Sie ist jedoch auf jeden Fall sinnvoll, da die MPU Begutachtung selbst schon hohe Kosten verursacht (einige hundert Euro) und ein negativer Bescheid auch zu einer weiteren erheblichen
Zeitverzögerung auf dem Weg zur Fahrerlaubnis bedeutet.

Die Statistiken belegen, dass Teilnehmer ohne MPU Vorbereitung mindestens zu 50% scheitern in der MPU Begutachtung. Für den Fall, dass man keine längerfristige Vorbereitung mit einem Psychologen oder in einem Gruppenkurs angehen möchte, sollte man zumindest ein Erstgespräch bei einem Verkehrspsychologen in Anspruch nehmen. Dabei kann zumindest der Vorbereitungsbedarf im Einzelfall besprochen werden und eine Strategie für die MPU Vorbereitung aufgestellt werden.

Worauf kommt es bei der MPU Prüfung an?

Die MPU Prüfung besteht aus drei Teilen. Neben einer medizinischen Untersuchung besteht sie aus einem Reaktions- und Stresstest und einem psychologischen Gespräch. In den meisten Fällen sind die medizinische Untersuchung und auch der Reaktions- und Stresstest unproblematisch für die Teilnehmer und sie führen selten zu einem negativen Bescheid.

Entscheiden ist meistens das psychologische Gespräch, in dem der Betroffene glaubhaft darlegen muss, dass er Einsicht in sein Fehlverhalten gewonnen hat und eine entsprechende dauerhafte Verhaltensveränderung in seinem Leben bewirkt hat. Dies ist Voraussetzung dafür, dass er wieder als zuverlässiger Straßenverkehrsteilnehmer vom MPU Gutachter eingestuft werden kann und damit die MPU bestehen kann.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

MPU Vorbereitung Fragen

Im psychologischen Gespräch wird der MPU Gutachter eine Vielzahl an Fragen stellen, die sich auf
unterschiedliche Lebensbereiche und persönliche Einstellungen beziehen. Im Mittelpunkt des etwa
1- stündigen MPU Gespräches stehen dabei Fragen zu Ihrem Verhalten in Zusammenhang mit dem
Alkoholdelikt, Fragen zur Veränderung des Verhaltens seitdem und Fragen zum Alkoholkonsum und evtl. weiteren Drogen.

Hierbei will der MPU Gutachter ergründen, wie reflektiert Sie mit dem Alkoholdelikt umgegangen sind, welche positiven Einsichten Sie gewonnen haben und welche nachhaltigen Verhaltensveränderungen sich bei Ihnen daraus abgeleitet haben.

Typische MPU Fragen sind z. B:

  • Warum wurde an diesem Tag getrunken?
  • Warum sind Sie gefahren?
  • Wie viel wurde bei dem Delikt getrunken?
  • Wie haben Sie sich dabei gefühlt?
  • Haben Sie sich fahrtüchtig gefühlt?
  • Wie sah das Konsumverhalten vor der Auffälligkeit aus?
  • Warum haben Sie grundsätzlich Alkohol getrunken?
  • Was sind die persönlichen Motive für den Konsum?
  • Was war positiv für Sie am Konsum von Alkohol?
  • Wie ging es nach dem Delikt mit dem Alkohol trinken weiter?
  • Warum haben Sie Ihren Konsum verändert/nicht verändert?
  • Was hat sich seit dem Delikt verändert?

Wie lange dauert in der Regel eine MPU Vorbereitung

Die Dauer einer MPU Vorbereitung ist immer abhängig von der individuellen Ausgangsituation und den Entscheidungen, die man zur Vorbereitung trifft. Eine MPU wegen Alkohol benötigt in der Regel eine längere MPU Vorbereitung als eine MPU wegen Punkten.

Besonders in Fällen, in denen ein Abstinenznachweis zu erbringen ist, wird eine MPU Vorbereitung über ein Jahr andauern. Aber auch ansonsten spielt die Art der Vorbereitung eine große Rolle bei der Dauer. So können evtl. Einzelgespräche mit einem Psychologen in einer etwas kürzeren Zeit (10 Therapiestunden) als ein Gruppenkurs absolviert werden. 

Vielfach nehmen Betroffene vorab auch noch an kostenlosen Informationsveranstaltungen von Beratungsstellen teil. Detailliertere Informationen finden Sie hierzu auch in unserem Ratgeberartikel „MPU wegen Alkohol“.

Was kostet eine MPU Vorbereitung

Über die Gesamtkosten einer MPU lässt sich allgemein nichts sagen. Theoretisch können
diese zwischen 0 und 2500 Euro liegen. Dabei werden die Informationsabende von
Beratungsstellen zur MPU Vorbereitung kostenlos angeboten. Ein Erstgespräch beim
Verkehrspsychologen kann jedoch bereits 100 Euro kosten.

Für die folgende individuelle Vorbereitung ist dann die Art der Vorbereitung für die Kosten entscheidend. Eine individuelle Vorbereitung mit Einzelgesprächen beim Psychologen macht i. d. R. ca. 10 Besuche notwendig, die man mit 100 Euro pro Therapiestunde veranschlagen sollte.


Gruppenkurse sind meist etwas günstiger und liegen mehrheitlich zwischen 600 und 800 für
18 Sitzungen. Falls in individuellen Fall ein Abstinenznachweis notwendig ist, kommen hierzu
noch Laborkosten für diverse Urin- oder Haarscreening, die sich ebenfalls schnell auf einige
hundert Euro summieren können.

Wie viel kostet ein Verkehrspsychologe?

Die Tarife für Vorbereitungsgespräche beim Verkehrspsychologen variieren und können bei ca. 80 bis 150 Euro pro Stunde liegen.

Kann man auch ohne Vorbereitung zur MPU?

Die Tarife für Vorbereitungsgespräche beim Verkehrspsychologen variieren und können bei ca. 80 bis 150 Euro pro Stunde liegen. Auch ohne eine individuelle Gesprächstherapie ist eine MPU Vorbereitung in Grenzen möglich.

Hierzu gibt es umfangreiche Fachliteratur, viele Onlineartikel und auch Video –Tutorials, die
kostenfrei abrufbar sind. Jedoch erlauben diese Vorbereitungsmaßnahmen nur sehr bedingt eine
erfolgversprechende Strategie für den individuellen Einzelfall. Sie sind jedoch als Einstieg in das
Thema MPU Vorbereitung durchaus geeignet, um die wichtigsten Fakten und Informationen zum
Thema schon einmal aufzunehmen.

Wie hoch sind die Durchfallquoten bei der MPU?

Grundsätzlich werden vom ADAC Erfolgsquoten bei der MPU Begutachtung von 85 – 95 % angegeben bei einer optimalen Vorbereitung. Dem stehen 10-15 % Erfolgsquote bei Teilnehmern ohne jegliche Vorbereitung entgegen.

Im Mittel erhalten ca. 50% der MPU Teilnehmer einen positiven Bescheid, d.h. die Hälfte fällt beim ersten Mal durch. Eine optimale MPU Vorbereitung zahlt sich also aus.

Ob dies nun in Form von Einzeltherapiesitzungen oder doch durch einen Gruppenkurs erfolgen sollte, ist im Einzelfall zu entscheiden. Jedoch ist eine umfangreiche, ersthafte und gründliche MPU Vorbereitung unbedingt geboten.

Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren
  • Online MPU Vorbereitung
  • Beratung per Videokonferenz
  • Schnell & bequem vom Laptop aus
  • Kostentransparent

Wieso sich die Vorbereitung beim Verkehrspsychologen lohnt

Erfahrungsgemäß sind die Einzeltherapiestunden in einer psychologischen Beratung als MPU
Vorbereitung von der höchsten Erfolgsquote belohnt. Obwohl diese zunächst etwas teurer sind als
Gruppenkurse, so spricht die Erfolgsquote doch für sich. 

Auch erscheinen Sie im Vergleich zu einem zweiten MPU Anlauf mit erneutem Gruppenkurs dann wieder günstig. Hierbei hat man z. B. neben dem Zeitverlust auch 2 x MPU Gebühr (ca. Euro 550 x 2) auch zweimal den Gruppenkurs (2 x ca. 700 Euro) zu tragen.

Was bedeutet eigentlich Sperrfristverkürzung?

Eine Sperrfristverkürzung bedeutet, dass eine auferlegte Zeit des Fahrverbotes verkürzt wird. Dies
kann z. B. durch den Einsatz eines Anwalts für Verkehrsrecht in bestimmten Fällen erreicht werden.

Jedoch ist die Maßnahme bei einer angeordneten MPU wegen Alkohol wenig hilfreich, da hier bestimmte Veränderungszeiträume vorausgesetzt werden, um eine nachhaltig geänderte Konsumhaltung dokumentieren zu können. In der Regel sollte zwischen dem Delikt und der MPU Begutachtung ein Jahr liegen.

Sehen Sie auch unsere Artikel: MPU Vorbereitung Berlin, MPU Vorbereitung München, MPU Vorbereitung Frankfurt, MPU Vorbereitung Stuttgart sowie weitere Orte und Städte für eine MPU Vorbereitung.